Home News Die Geschichte des ältesten existierenden Porsche: “N° 5006 lebt” erscheint im März 2023

Die Geschichte des ältesten existierenden Porsche: “N° 5006 lebt” erscheint im März 2023

57 views

Thomas König und Oliver Schmidt betreiben das Hamburger Automuseum “Prototyp”. Das ist zwar markenunabhängig,doch gehören alte Porsche zu den Schwerpunkten. 2013 erhalten sie einen Anruf: In der Nähe von Bremen stände angeblich der älteste noch existierende Porsche aus Stuttgart.

Der Tipp erweist sich als echt: In einem verwilderten Garten verrottet Chassis-Nummer 5006, der zu den ersten in Zuffenhausen produzierten 356ern gehört. In “N° 5006 lebt” erzählen die Journalisten Amman und Funk vom spektakulären Fund, der aufwendigen Rettungsaktion sowie der insgesamt acht Jahre dauernden Restauration. König und Schmidt haben sämtliche Schritte der 2500 Arbeitsstunden umfassenden Wiederauferstehung des weinroten 356 fotografisch festgehalten. Zahlreiche Originaldokumente, jede Menge Archivmaterial und Interviews mit den Rettern sollen ein Stück automobiler Zeitgeschichte lebendig machen.

“Porsche 356: N° 5006 lebt” erscheint März 2023 im Delius Klasing Verlag. Das 192 Seiten starke Werk soll dann 49,90 Euro kosten.

This is the heading

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Home News Die Geschichte des ältesten existierenden Porsche: “N° 5006 lebt” erscheint im März 2023

Die Geschichte des ältesten existierenden Porsche: “N° 5006 lebt” erscheint im März 2023

57 views

Thomas König und Oliver Schmidt betreiben das Hamburger Automuseum “Prototyp”. Das ist zwar markenunabhängig,doch gehören alte Porsche zu den Schwerpunkten. 2013 erhalten sie einen Anruf: In der Nähe von Bremen stände angeblich der älteste noch existierende Porsche aus Stuttgart.

Der Tipp erweist sich als echt: In einem verwilderten Garten verrottet Chassis-Nummer 5006, der zu den ersten in Zuffenhausen produzierten 356ern gehört. In “N° 5006 lebt” erzählen die Journalisten Amman und Funk vom spektakulären Fund, der aufwendigen Rettungsaktion sowie der insgesamt acht Jahre dauernden Restauration. König und Schmidt haben sämtliche Schritte der 2500 Arbeitsstunden umfassenden Wiederauferstehung des weinroten 356 fotografisch festgehalten. Zahlreiche Originaldokumente, jede Menge Archivmaterial und Interviews mit den Rettern sollen ein Stück automobiler Zeitgeschichte lebendig machen.

“Porsche 356: N° 5006 lebt” erscheint März 2023 im Delius Klasing Verlag. Das 192 Seiten starke Werk soll dann 49,90 Euro kosten.

asphaltprosa.de ...alles rund um's Autobuch